Kinder in Decken eingewickelt
Rund drei Millionen Menschen leben im Nordosten Syriens an der Grenze zur Türkei. Viele Hunderttausende sind im Laufe der letzten Jahre aus anderen Teilen des Landes vor dem Bürgerkrieg dorthin geflohen. [mehr]
Spendenkonto:
Commerzbank | IBAN: DE65 100 400 600 100 400 600 | BIC: COBADEFFXXX

Aktuelle Berichterstattung

21.08.2019, ZDF

Hilfe für Mosambik

Die Tropenstürme Idai und Kenneth suchten Mosambik im Frühjahr heim. Sie hinterließen eine Spur der Zerstörung, hunderte Menschen verloren ihr Leben. Wie sieht es inzwischen in dem Land aus?

Ihre Spende für das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe

Wie Ihre Spende wirkt

Deutsches Rotes Kreuz

Syrienkrise: Die größte Katastrophe seit Jahrzehnten

Die Syrienkrise verschärft sich immer weiter, ein Ende der Kampfhandlungen ist nicht in Sicht. Seit Ausbruch des Konflikts wurden mehr als die Hälfte aller Syrer aus ihrer Heimat vertrieben. Viele von ihnen sogar mehrfach. Dabei haben sie Hab und Gut verloren und sind in der Folge auf humanitäre Hilfe angewiesen. [mehr]
UNICEF

SYRIEN: NEUES LEID FÜR KINDER

Die Folgen des Krieges sind dramatisch. UNICEF ist vor Ort, leistet Nothilfe und schenkt Hoffnung. Der Krieg in Syrien nimmt kein Ende, und das Leid der Kinder geht weiter: Durch die neue Eskalation der Gewalt im Nordosten des Landes Anfang Oktober 2019 sind Tausende Kinder in Gefahr, verletzt oder gar getötet zu werden. Tausende Familien sind auf der Flucht. [mehr]
Caritas international

Syrien: Caritas-Nothilfe im Kriegsgebiet

Die Militäroffensive der Türkei in Nordsyrien treibt aktuell zehntausende Menschen in die Flucht. Viele Familien müssen von jetzt auf gleich alles zurücklassen. Gemeinsam mit lokalen Partnern leistet Caritas international Nothilfe und verteilt dringend benötigtes Trinkwasser sowie Nahrungsmittel. Im Zentrum steht die Unterstützung für diejenigen, die sich am wenigsten aus eigener Kraft helfen können. [mehr]
Diakonie Katastrophenhilfe

Mosambik: Nothilfe nach Zyklon und Hochwasser

Mit schweren Regenfällen und Windgeschwindigkeiten zwischen 170 und 190 Kilometern pro Stunde traf Zyklon Idai an der Ostküste Mosambiks auf Land. Mindestens 400.000 Menschen sind von den Auswirkungen betroffen. [mehr]