Frau hält ihr mangelernährtes Kind
Aktionsbündnis Katastrophenhilfe

Hunger in Afrika

In Teilen des Südsudan herrscht eine Hungersnot, in weiteren afrikanischen Ländern droht sie den Menschen. Mehr als eine Million Kinder sind in Lebensgefahr. Schnelle Hilfe rettet Leben. [mehr]

Aktuelle Berichterstattung

21.02.2017, ZDF

Hungersnot in Afrika

Millionen Kindern in Afrika droht der Hungertod. Grund dafür sind dem Kinderhilfswerk Unicef zufolge Bürgerkriege und eine lange Dürreperiode. Besonders betroffen sind demnach Regionen in den Ländern Somalia, Jemen, Nigeria und Südsudan.

Ihre Spende für das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe

News

Caritas international

Ostafrika: Gemeinsam gegen die Hungerkatastrophe stemmen

Allein im Südsudan hungern aktuell rund 5,5 Millionen Menschen unter anderem infolge einer schweren Dürre - die Hälfte der Bevölkerung des Landes. Auch in vielen Teilen Äthiopiens, Kenias und Somalias ist die Lage verheerend. Mit ihren lokalen Partnern hilft die Caritas den Opfern der Katastrophe. [mehr]
Diakonie Katastrophenhilfe

Afrika: Dürre und Hunger

Dürre, Hitze und Hunger setzen den Menschen in vielen Ländern Afrikas zu. In großen Teilen Ostafrikas droht eine riesige Hungersnot. Allein in Somalia sind bis zu drei Millionen Menschen gefährdet. [mehr]
UNICEF

HUNGERSNOT IN AFRIKA VERHINDERN

MILLIONEN KINDER IN AFRIKA HUNGERN. Die Ernährungssituation für Kinder in Afrika ist verheerend. In Ländern wie dem Südsudan, Nigeria, Äthiopien, Somalia oder auch Malawi sind Millionen Menschen von tödlichem Hunger bedroht, darunter zahllose Kinder. [mehr]
Deutsches Rotes Kreuz

Somalia: Akute Nothilfe zur Sicherung der Lebensgrundlagen

Nach ausgebliebenen Regenfällen ist die Lebensgrundlage in Somaliland durch akute Dürre bedroht. Klimawandel und politische Instabilität sind große Herausforderungen für die Bevölkerung. Der ohnehin schon schlechte Zugang zu Wasser wird immer schwieriger. [mehr]