Nothilfe Jemen

Mehr als 20 Millionen Menschen sind auf internationale Hilfe angewiesen, 10 Millionen Kinder, Frauen und Männer wissen nicht, wann sie das nächste Mal etwas zu essen bekommen. Laut UN könnten bald mehr als eine Million Menschen verhungern, wenn nicht sehr schnell gehandelt und geholfen wird. Schon jetzt stirbt laut UNICEF alle zehn Minuten ein Kind.

Im Frühjahr 2015 begannen in dem Land auf der arabischen Halbinsel die Kampfhandlungen, ein Ende des Bürgerkriegs ist nicht absehbar. Die Folgen für die Bevölkerung sind dramatisch.

Hilfe gegen Hunger und Cholera

Wie immer in solchen Krisen leiden vor allem und zuerst die Kinder. Rund zwei Millionen Mädchen und Jungen sind bereits akut mangel- oder unterernährt. Durch die katastrophalen hygienischen Verhältnisse hat eine Choleraepidemie weite Teile des Landes erfasst.

In dieser Situation steht für die die Organisationen des Aktionsbündnisses – Caritas international, Deutsches Rotes Kreuz und UNICEF Deutschland – die Versorgung der Menschen mit Nahrungsmitteln, sauberem Trinkwasser und Medikamenten an erster Stelle.

Das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe und seine Mitgliedsorganisationen bitten Sie dringend um Unterstützung.

Erfahren Sie hier, wie Caritas international, Deutsches Rotes Kreuz und UNICEF Deutschland die Menschen unterstützen, um ihr Überleben zu sichern: